Zurück zur Startseite
03.09.2008 LAG Queer Berlin-Brandenburg

Treffen der LAG Queer Berlin-Brandenburg

Anwesend: Carsten, Andreas, Klaus (2x), Terence (19:30 Uhr), Hendrik (19:45 Uhr), Martin, Peter, Benni, Dirk (Gast)

TOP 1

Parkfest (Auswertung)

  • Nächstes Jahr sollte wieder jemand von uns im Orga-Team sein.
  • Der Standplatz wäre gar nicht so schlecht wenn es nicht regnet, im nächsten Jahr soll es trotzdem lieber wieder der »alte« Standplatz sein.
  • Die Unterstützung durch Abgeordnete auch in finanzieller Hinsicht für das Parkfest soll im nächsten Jahr fokussiert werden.
  • Auf dem nächsten Parkfest soll es ein rotes Zelt von uns geben.
  • Ansonsten war es uns aber auch in diesem Jahr wieder gelungen einen guten Stand zu organisieren und interessante Gespräche zu führen. Nur der Regen wird im nächsten Jahr abgeschafft!
TOP 2

Vorbereitung der geplanten Veranstaltung zum § 175 im November

  • Es gibt eine Zusage von Dr. Dobler
  • Der Antrag der BuTag-Fraktion soll bis dahin auch eingereicht sein.
  • Als Ort für die Veranstaltung wird der Sonntagsclub bevorzugt.
  • Bodo klärt noch die Kooperationsmöglichkeit mit der Stiftung Helle Panke. Diese ist zwar keine Notwendigkeit zur Durchführung der Veranstaltung, wäre aber trotzdem sehr gut.

    • Anzeige in Siegessäule müsste geschaltet werden.
    • Flyer (könnten auch wir machen wenn Helle Panke damit einverstanden ist).

TOP 3

Sonstiges

  • Andreas berichtet vom aktuellen Stand im Verfahren Gieseking

    • Diskussion und Beratung zum weiteren Vorgehen in dieser Thematik.

  • EU-Studie zu Homophobie:

    • Terence berichtet über eine Studie der EU zur Thematik Homophobie.
      Link wird rumgeschickt.
    • Sie existiert z. Z. nur auf Englisch. Andreas fragt deshalb im Büro von Gabi Zimmer nach ob eine Übersetzung möglich wäre.

  • CSD-Flyer / Interessierte am LAK:

    • durch den Flyer, welchen wir auf dem CSD etc. verteilt haben, kam es zu Rückmeldung von Interessierten an der LAG. Terence wird diese Kontakt von Benni erhalten und die Interessierten anschreiben.

  • Kleine Anfragen von Klaus im Abgeordnetenhaus:
    • Die Antworten zu folgenden Kleine Anfragen sind angekommen:
      • Diversity in der LehrerInnenaus- und –weiterbildung
      • Akzeptanz unterschiedlicher sexueller Orientierungen im Sport
      • Akzeptanz unterschiedlicher sexueller Orientierungen in der Berliner Kinder- und Jugendhilfe
      • Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften nach dem Maruko-Urteil des EuGH
    • unter dem folgenden Link können diese runtergeladen werden: www.klauslederer.de/politik/im_parlament/kleine_anfragen/