Zurück zur Startseite
Foto: Martin Bertram
01.12.2012

Sammelaktion zugunsten der BAH

Am 29.11.2012 hat die LAG die Linke.Queer BB gemeinsam mit Vertretern der Fraktion die Linke. im Berliner Abgeordnetenhaus am Berliner Alexanderplatz Spenden zugunsten der Berliner AIDS Hilfe gesammlt. Traditionell beteiligte sich unsere LAG auch an den Sammelaktionen in der Red Ribbon- S-Bahn die in diesem Jahr für 25 Stunden auf dem Berliner -S´-Bahn Netz gekreist ist.  

29.11.2012

Kampf gegen HIV und Diskriminierung ist hochaktuell

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember erklärt das Mitglied des Parteivorstands und Berliner Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE, Klaus Lederer: 

Die Zahl der HIV-Infektionen hat in diesem Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Robert-Koch-Institut mitteilte, leben rund 78.000 Menschen in Deutschland mit dem Virus. Allein in diesem Jahr muss mit 3.400 Neuinfektionen gerechnet werden, das sind 100 mehr als im Vorjahr. Damit ist die zuletzt rückläufige Tendenz ins Gegenteil umgeschlagen. Diese Entwicklung zeigt, dass die Warnungen, im Engagement gegen HIV nicht nachzulassen, nur zu berechtigt waren. Präventionsarbeit und Aufklärung zur sexuellen Gesundheit stehen hier an erster Stelle.  

Für DIE LINKE hat insbesondere der Kampf gegen die Diskriminierung von HIV-positiven Menschen im Erwerbs- und gesellschaftlichen Leben nach wie vor einen hohen Stellenwert. Wir fordern vom Bundesgesetzgeber und vom Berliner Senat im Bundesrat mehr Einsatz für eine entsprechende Klarstellung im Allgemeinen Gleichstellungsgesetz (AGG), damit Menschen mit HIV künftig dessen Schutz für sich in Anspruch nehmen können. 

Der Welt-AIDS-Tag ist für uns als LINKE ein Tag der Erinnerung und des Engagements. Wie jedes Jahr wird die Arbeitsgemeinschaft DIE LINKE. Queer gemeinsam mit LINKE-Abgeordneten heute und morgen mit Roten Schleifen für die AIDS-Hilfen sammeln – so in Berlin heute auf dem Alexanderplatz und morgen in der S-Bahn. 

Gemeinsam mit vielen Menschen, die Freundinnen oder Freunde sowie Angehörige durch HIV verloren haben, werden wir morgen um 18 Uhr am Trauermarsch der Berliner AIDS-Hilfe teilnehmen. Der Marsch beginnt am »Lebensort Vielfalt« in der Niebuhrstraße in Charlottenburg-Wilmersdorf und endet am Wittenbergplatz.Quelle: http://www.die-linke-berlin.de/politik/presse/detail_blank/artikel/kampf-gegen-hiv-und-diskriminierung-ist-hochaktuell/