Zurück zur Startseite
05.12.2007 Sonntagsclub, Berlin

Protokoll der Sitzung der LAG Queer Berlin-Brandenburg

Top 1

Studie

Zur Debatte über die Studie zur Einstellung zur Homosexualität von Herrn Prof. Simon wurden auch
Vertreter verschiedener Einrichtungen (GLADT; ABqueer; Magnus-Hirschfeld-Stiftung) eingeladen.
Nach ausgiebiger Debatte über die Repräsentativität, die Ergebnisse und Aussagen der Studie
wurden u.a. folgende Punkte festgehalten:

  • Homophobie muss als soziales Problem verstanden werden.
  • Der Diskurs muss rationalisiert erfolgen.

Des Weiteren wurden konkrete Punkte zur Unterstützung der Arbeit einzelner Projekte gemacht.
Diese Punkte sollen in fortführenden Treffen von Vertretern der LAG mit den individuellen Projekten
vertiefter besprochen werden.

Innerhalb der Partei wird ein Austausch mit Migrant_innen angeregt, sowie einen Austausch mit der
AG Bildung zu konkreten bildungspolitischen Punkten.
Die Zusammenfassung der Studien kann unter dem folgenden Link nachgelesen werden:
http://www.berlin.lsvd.de/cms/files/Zusammenfassung%20Simon-Studie.pdf

Top 2

CSD-Vorbereitung in Brandenburg

Das 1. Treffen verlief gut.

Eine Beteiligung am CSD sollte durch uns sichergestellt werden, es wird keine Wagen o.Ä. geben
sondern eine »normale« Demo. Die Fraktion im Landtag wird sich mit einer Ausstellung ebenso an der
CSD-Woche beteiligen. Die konkrete Beteiligung der LAG an der Woche wird auf den nächsten
Treffen weiter besprochen.

Top 3

Kampagne: Keine Halben Sachen

Im Bereich der steuerlichen Gleichstellung im Erbschaftsrecht konnte ein kleiner Erfolg verbucht
werden. Weitere Informationen dazu hier:
http://www.pds-queer.de/inhalt.php?page=art&artid=129
Das nächste Treffen wird im Januar stattfinden. Auf diesem wird eine neue Veranstaltung für Mai /
Juni geplant besprochen. Zudem soll es eine Beteiligung an der CSD-Woche in Berlin geben
(Veranstaltung).

Berlin:
Innerhalb der Gleichstellung im Beamtenrecht werden jetzt weitere Schritte unternommen
(Ansprechpartner dafür ist Marion Seelig).

Top 4

Unterschriften für die Anerkennung als BAG

In 8 Bundesländern ist die Anerkennung als LAG vorhanden. Es wird jetzt aber noch die Gesamtzahl
an Unterschriften für den Erhalt von stimmberechtigten Delegierten benötigt.
Deshalb: bitte alle weiter kräftig sammeln!

Im Januar gründet sich in NRW eine LAG der Partei.
Nächstes Bundestreffen findet vom 08.02. bis 10.02. im Saarland statt.
Benjamin bittet alle sich diesen Termin schon einmal vorzumerken, sodass auch von der LAG Berlin-
Brandenburg eine hohe Beteiligung zu erwarten ist.

Top 5 

Nächstes Treffen der LAG

09.01. | Themen (bis jetzt):

  • Jahresplanung
  • Papier von Terence zur Verbesserung der Arbeit der LAG